Über Innsbruck

Für eine Fahrt nach Innsbruck gibt es gleich 2 starke Argumente – die Stadt selbst und die wunderschöne Tiroler Bergwelt drumherum! Hier wollen wir uns darauf konzentrieren, welche Highlights du dir bei einer Reise nach Innsbruck direkt in der nach der Brücke über dem Inn benannten Stadt nicht entgehen lassen solltest:

Sehen: Wer das 1. Mal in Innsbruck ist, muss ich auf jeden Fall das „goldene Dachl“ ansehen, ein mit vergoldeten Kupferschindeln gedeckter Prunkerker in der Herzog-Friedrich-Straße, der zugleich das Wahrzeichen der Stadt ist. Und wo du gerade da bist, sind auch der Dom zu St. Jakob, das Helblinghaus und die Hofburg mit der Hofkirche sehr sehenswert! Insgesamt gibt es erstaunlich viele sehr gut erhaltene Bauten aus der Zeit Kaiser Maximilian I.

Erleben: Zugegeben – Innsbrucks berühmteste Event-Highlights finden im Winter statt. Ob Snowboard-Contest, Christkindlmarkt, Bergsilvester oder Vierschanzentournee, stets ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es knackig kalt ist. Aber auch die warmen Jahreszeiten in Innsbruck sind erlebenswert, mit dem New Orleans Festival rund um Jazz und Blues im Juli oder dem 2-jährig ausgetragenen alpenländischen Volksmusikwettbewerb im Oktober.

Genießen: Innsbruck ist ideal, um sich den vielen Tiroler Spezialitäten zu widmen – herzhaft mit Tiroler Speckknödel, Kasspatzln und Gröstl, süß mit Kiachl (frittierten Teigfladen) oder Moosbeernocken, gebratenem Heidelbeer-Teig. Als Mitbringsel aus Innsbruck eignet sich der hiesige Honig genauso gut wie der berühmte Tiroler Speck, Mutigere greifen zum Graukäse – überaus geruchsintensiv, aber ohne Fett!

Unser Toptipp:

Alpenzoo

Ziegen und Elche, Steinböcke und Fischotter – der Innsbrucker Alpenzoo bildet durch seine außergewöhnlich hohe Lage (750 m) die einzigartige Tierwelt der Alpen möglichst artgerecht ab. Den Zoo mit seinen teils begehbaren Volieren und einem Schaubauernhof mit alten Nutztierrassen erreichst du unter anderem über die Innsbrucker Hungerburgbahn.

  • Wann: täglich geöffnet, im Sommer von 9-18 Uhr, im Winter von 9 bis 17 Uhr
  • Wo: Weiherburggasse 37 A, 6020 Innsbruck – zu Fuß etwa 20 Minuten ab Innenstadt, mit dem Bus oder der Hungerburgbahn oder auch mit dem Auto (gebührenpflichtiger Parkplatz) erreichbar
  • Weitere Infos: hier

 

In Innsbruck von A nach B

Gar nicht so geheimer Geheimtipp zum Entdecken Innsbrucks ist die Innsbruck Card, mit der du neben der ÖPNV-Nutzung diverse Inklusivleistungen (Museumsbesuch, Sightseeing-Bus, Stadtführer, Eislaufen, Leihfahrrad, …) und Ermäßigungen bekommst. Alternativ:

  • Die Innsbrucker Verkehrsbetriebe managen den ÖPNV, zu dem neben S-Bahnen auch Straßenbahnen und Busse gehören – letztere sind auch nachts unterwegs. Einzeltickets liegen bei 2,40 € (Stand: September 2018)
  • Fahrradfahren in Innsbruck ist eine hervorragende Idee – die Stadt zeigt sich mit vielen Radwegen und Radfahrstreifen sehr fahrradfreundlich, günstige Leihfahrräder und Fahrradparkplätze gibt es ebenfalls.
  • Autos sollte man innerhalb Innsbrucks besser stehen lassen, gerade die Innenstadt ist verkehrsberuhigt bzw. besteht aus Fußgängerzonen, auch Parkplätze sind knapp und teuer.

Nach Zürich - Nach Genf - Nach Bern - Nach Basel - Nach Lausanne - Nach Winterthur - Nach Luzern - Nach Wien - Nach Linz - Nach Graz - Nach Bregenz - Nach München - Nach Stuttgart - Nach Frankfurt am Main - Nach Köln - Nach Berlin - Nach Paris - Nach London - Nach Amsterdam - Nach Rom - Nach Mailand


Nach Innsbruck
mit dem Zug

Bei deiner Fahrt nach Innsbruck mit der Bahn kommst du wahrscheinlich am im Osten der Stadt gelegenen Innsbrucker Hauptbahnhof an, genauso wie weitere 39.000 Fahrgäste täglich. In Innsbruck treffen sich sowohl die Ost-West-Achse von Budapest nach Wien über Salzburg bis nach Zürich wie auch die Nord-Süd-Achse von München bis nach Mailand, Venedig oder Rom.

Nach Innsbruck
mit dem Fernbus

Wer mit dem Fernbus nach Innsbruck fährt, erreicht entweder Innsbruck Südbahnstraße (auf der Westseite des Hauptbahnhofs) oder Innsbruck Olympiaworld auf der Ostseite. Beliebte Fernbus-Verbindungen nach Innsbruck bestehen ab München, Wien, Berlin, Frankfurt und Zürich.

Nach Innsbruck
mit dem Flugzeug

Innsbruck verfügt mit dem Flughafen Innsbruck über einen nur 3,5 km vom Zentrum entfernten Verkehrsflughafen, dem drittgrößten Österreich nach Wien und Salzburg. Züge und Busse bringen dich innerhalb von 20 Minuten in die Innenstadt, die Fahrt kostet, etwa mit einem Stadtbus, 3 € (Stand: September 2018).

Nach Innsbruck
mit der Mitfahrgelegenheit

München – Innsbruck unter 10 €, Frankfurt am Main – Innsbruck für 25 €? Mitfahrgelegenheiten nach Innsbruck lassen sich auch kurzfristig noch künstlich ans Ziel kommen. Unser Test für Angebote am nächstliegenden Freitag fand immerhin mehr als 50 Fahrgemeinschaften, darunter von Köln, Lüneburg und Salzburg aus